Queemu Ernährungsberatung & Naturheilpraxis

 

Gute Rezepte sind einfach zu finden .....

aber bei meinen Patienten mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und ernährungsabhängigen Erkrankungen stellt sich häufig die Frage: Vertrage ich diese Lebensmittel und sind diese Rezepte förderlich für meine Gesundheit?

Daher sind meine Rezepte mit Ernährungssymbolen unterlegt, die das Navigieren und Auffinden bei gewünschter Fragestellung erleichtern. Jedem der unten aufgelisteten Krankheitsbilder ist ein Ernährungssymbol mit einer Kreismarkierung entsprechend den Ampelfarben zugeordnet. 

Die Rezepte und die Symbole sind bei ernährungsabhängigen Erkrankungen nur eine Hilfestellung. Sie ersetzen nicht die individuelle Beratung durch eine ausgebildete Ernährungsfachkraft.

Ernährungssymbole bei Glutenunverträglichkeit, Kuhmilchunverträglichkeit, Rheuma, Gicht, Diabetes mellitus und Bluthochdruck in Ampelfarben:

GRÜN = gut geeignet, GELB = in kleinen Portionen erlaubt und ROT = nicht geeignet bei diesen Krankheitsbildern




Wie isst man heute?

Energieaufnahme in der Ernährung sollten der modernen Lebensweise angepaßt sein. Also richtet sich der Fokuss nicht nur auf die absolute Energieaufnahme in Kilokalorien, sondern besser ergänzt durch den Wert Energiedichte. Dieser Wert zeigt wieviele Kilokalorie in 100 g Nahrungsmittel bzw. Rezeptmenge enthalten sind. 

Für einen Großteil der deutschen Bevölkerung gilt, dass die besten Fit- und Sattmacher bei der Lebensmittel- bzw. Rezeptauswahl solche mit niedriger Energiedichte sind. Das bedeutet nicht, daß Lebensmittel mit hoher Energiedichte nicht mehr verzehrt werden sollten, aber Personen, die gerne an Gewicht verlieren möchten, sollten nur kleine Mengen von diesen Lebensmitteln zu sich nehmen.