Queemu Ernährungsberatung & Naturheilpraxis

 

Annalena und der Schlafstein

Es war einmal Annalena, meine Grossnichte und zum Zeitpunkt der Geschichte vier Jahre alt. Sie ist von ihrem Habitus ein Empfindungsnaturell. Menschen mit dieser Konstitution und in diesem Alter reagieren sensibel auf Änderungen in ihrer gewohnten Tagesroutine wie z.B. Schlafengehen in einer fremden Umgebung besonders nach einem ereignisreichen Tag. Und so wurde in unserer Familie der "Schlafstein" erfunden. Bei einer Familienfeier als das Thema "Bettzeit für Annalena" in einer fremden Umgebung aktuell wurde, erzählte ich Annalena, daß neben meinem Bett ein "Schlafstein" liegt, der mir das Einschlafen erleichtert.


Zur Erläuterung: der Schlafstein ist ein Duftstein aus Keramik, der  sparsam mit einem ätherischen Aromaduftöl (Rezept s.u.) beträufelt den Duft angenehm im Raum verströmt. Natürlich wurde der Schlafstein ausgeliehen und in Halbarmeslänge von Annalenas Nase positioniert, eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen und mit dem Verlassen des Zimmers das Licht ausgeknipst. Zwei Stunden später öffnete ich wieder vorsichtig die Tür. Da lag nun Annalena tief schlafend in ihrem Bett, um 180 Grad gedreht und gleichfalls mitgewandert war in Halbarmeslänge von der Nase entfernt - der Schlafstein. Am nächsten Morgen war sie fröhlich aufgewacht und quitschvergnügt.

Seit dieser Zeit gehört auch Annalena zu den Menschen, die eine positive Verknüpfung zwischen entspannender Wirkung und Wohlbefinden durch hochwertige ätherische Öle erfahren haben.

Und hier für alle Interessierte: Annalena hat für sich nach diesem Erlebnis ihr persönliches Schlaföl kreiert  bestehend aus

  • 2 Teile Lavendel fein. Wirkung: Das hier verwendete Lavendelöl ist bekannt für seine paradoxe Wirkung. Es erfrischt bei Abgeschlagenheit und beruhigt und gleicht aus bei Stress.
  • 2 Teile Rosengeranie. Wirkung: Rosengeranie ist ein sehr komplexes Öl und so vielfältig ist auch seine Wirkung. Beschrieben ist u.a. eine geringere Wirkung von Stresshormonen im Gehirn.
  • 1 Teil Mandarine rot. Wirkung: Der Geruch des Mandarinenöls erinnert an ein Kinderlachen. Sein weicher Geruch vermittelt, niedrig dosiert, ein Gefühl von Geborgenheit und ist schlaffördernd.

Alle verwendeten ätherischen Ölen werden aus dem Hause PrimaveraLife bezogen

Quellen: Eliane Zimmermann: Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe (haug-Verlag, 2011). Monika Werner/Ruth von Braunschweig: Praxis Aromatherapie (haug-Verlag, 2009).